Risiko Reports

Die Reihe „Risiko Report“, gefördert von der Funk Stiftung, klärt durch neue wissenschaftliche Analysetechnik vor politischen Risiken, deren Auswirkungen und möglichen Veränderungen in insgesamt 25 Ländern auf. Durch die Untersuchung der wichtigsten Konfliktlinien sowie die Bestimmung und Einordnung der zentralen Akteure und kritischer zukünftiger Ereignisse wird gezeigt, welche Veränderungen im Land drohen. Zudem werden – vor dem Hintergrund unternehmerischer Entscheidungen über Direktinvestitionen oder Handelsgeschäfte – die entsprechenden Auswirkungen auf die Attraktivität der ausländischen Standorte aufgezeigt.
Eine besondere Stärke liegt in der klaren Verständlichkeit: Durch die Verwendung von aussagekräftigen Ratings, grafischen Roadmaps und eines transparenten Aufbaus, findet sich der Leser schnell zu Recht und kann Information bei Bedarf überblicksartig rezipieren.
Bis Mitte Juli werden alle Reports veröffentlicht und hier downloadbar sein. Darunter sind Berichte u.a. zu Iran, Weißrussland, Südkorea, Türkei und Ägypten.
Ich möchte über die Veröffentlichung von weiteren Länderreports informiert werden und melde mich für den Newsletter an.

Argetinen Report

Risiko Report Argentinien (02/2018)

Argentinien ist die zweitgrößte Volkswirtschaft in Südamerika, verfügt über hohe Rohstoffvorkommen und kann Investoren mit vergleichsweise gut ausgebildeten Personal locken. Dennoch schreckt die Erfahrung aus dem Staatsbankrott von 2001 und die Wirtschaftspolitik unter dem ehemaligen Präsidentenehepaar Kirchner viele ausländische Unternehmen ab. Mit der Wahl des neuen Präsidenten Macri eröffnen sich nun neue Möglichkeiten einer investorenfreundlichen Wirtschaftspolitik.
Die Zukunft des Landes wird davon abhängen, ob und wie Macri mit dem Druck der Straße und der Opposition umgehen kann. Die Szenarien beschäftigen sich mit drei unterschiedlichen Ausgängen.

Kostenloser Download

Report Argentinien


Italien Report

Risiko Report Italien (02/2018)

Italien ist eine der wichtigsten Wirtschaftskräfte innerhalb der Europäischen Union; weltweit zählt es zu den 10 größten Volkswirtschaften. Doch angesichts eines angeschlagenen Bankensystems, einer erdrückenden Steuerlast und einer extrem hohen Staatsverschuldung, die den Spielraum der Politik massiv begrenzt, gehört Italien auch zu den EU-Ländern, die ein vergleichsweise großes Risiko ausstrahlen. Sogar der Austritt Italiens aus der europäischen Währungsunion wurde in den vergangenen Monaten diskutiert.
Die Szenarien beschäftigen sich mit der Frage, welche Auswirkungen die im März 2018 anstehenden Wahlen und die damit verbundene Regierungsbildung für das Land haben wird: Vom kranken Mann zum Musterschüler Europas, durch ein fatales Wahlergebnis zum Wegbereiter einer europäischen Wirtschafts­krise oder dank eines breiten Regierungs­bündnisses zum stabilen, reformorientierten europäischen Partner?

Kostenloser Download

Risiko Report Italien


saudi Arabien report

Risiko Report Saudi-Arabien (02/2018)

Saudi-Arabien, derzeit der mit Abstand größte Ölexporteur der Welt und gleichzeitig von hohen politischen Einfluss in der Golfregion, befindet sich in einer Phase des Umbruchs. Mit dem vom neuen Kronprinzen Mohammed bin Salman ausgerufenen Reformprojekt „Vision 2030“ will das Land u.a. seine Wirtschaft diversifizieren, Bildung und Forschung stärken und mehr ausländische Investoren und Touristen anlocken. Gegen diese umfassende Reformagenda regt sich in der Bevölkerung, aber auch im erweiterten Königshaus, teilweise hefiger Widerstand.
Deshalb ist es für die Zukunft Saudi-Arabiens von essentieller Wichtigkeit, wie und unter welchen Umständen die Umsetzung der Reformagenda gelingt. In den Szenarien wird u.a. dargelegt, wie sich ein Scheitern der Agenda auf die Liberalisierung des Landes aber auch auf die Beziehungen zu den Nachbarstaaten auswirken kann. Doch auch eine maßvolle Umsetzung der Agenda ist möglich, an dessen Ende sowohl eine verbesserte Menschenrechtslage als auch ein für Investoren lohnenswertes wirtschaftlich und politisches Umfeld stehen.

Kostenloser Download

Risiko Report Saudi Arabien