Unsere Partner

S-CountryDesk steht für das internationale Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe - eigens eingerichtet für das Auslandsengagement der Sparkassenkunden. Hier fließt das Spezialistenwissen aller Partner zu einem kompletten Leistungspaket zusammen - seit Ende 2018 ist auch CONIAS Risk Intelligence Teil des exklusiven Partnernetzwerks.

Mit den Fördermitteln der Funk Stiftung soll dazu beigetragen werden, das Bewusstsein für einen methodischen und analytischen Ansatz der Risikobeurteilung und -bewältigung weiterzuentwickeln. Den Anfang einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit CONIAS Risk Intelligence machten daher die gemeinsame Reihe Risiko Reports und weitere Publikationen.

Seit Anfang 2019 ist CONIAS Risk Intelligence auch offizieller Provider im ArcGIS Marketplace von Esri, einem App Store, der ganz auf die Bedürfnisse von GIS-Anwendern zugeschnitten ist. Dort finden Sie natürlich auch unsere Produkte zum politischen Risiko in Ihrer Lieferkette sowie zur Reise- und Expatsicherheit.

Geocom ist ein Unternehmen der Esri Deutschland Group GmbH und Platin Partner von Esri Inc. (USA) und fokussiert mit seinen Lösungen auf die Branchen Industrie, Transport & Logistik sowie Utilities. Hier kommt CONIAS Risk Intelligence ins Spiel, denn die teil gemeinsam entwickelten Risk Management Lösungen helfen Nutzern, Risiken entlang der Supply Chain und an Werks- und Lieferantenstandorten zu visualisieren, zu analysieren und zu bewerten.

Die Soliswiss Genossenschaft bezweckt, im Ausland lebenden Schweizerinnen und Schweizern, aber auch Reisenden und Rückkehrern die wirtschaftliche Existenzabsicherung zu ermöglichen. Teil der kostenlosen, unverbindlichen und unabhängigen Beratung der Soliswiss sind natürlich auch Fragen der Reise- und Expatsicherheit.

 

 

Durch die Initiative Heidelberg StartUp Partners und ein EXIST-Stipendium half auch die Ruprecht Karls Universität CONIAS Risk Intelligence bei den ersten Schritten in der Unternehmensgründung.

Das renommierte Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg ist der "Brutkasten" von CONIAS Risk Intelligence. Hier entstand in einer Reihe von Forschungs- und wissenschaftlichen Beratungsprojekten der methodische und analytische Ansatz, der auch heute noch Grundlage für unsere Lösungen bildet.

Seit 1999 widmet sich der unabhängige, gemeinnützige und interdisziplinäre Verein Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung (HIIK)  der Förderung, Verbreitung und Implementierung des Wissens um Entstehung, Verlauf und Beilegung inner- und zwischenstaatlicher politischer Konflikte, derzeit mit über 200 ehrenamtlichen Mitarbeitenden.