Team

Dr. Nicolas Schwank
CEO / Chief Executive Officer

      
 
Dr. Nicolas Schwank ist Gründer und Ge­schäfts­führender Di­rek­tor (CEO) von CONIAS. Er ist ein inter­national re­nommier­ter Konflikt­forscher und Experte für die Analyse und Bewertung politischer Risiken, die Ent­wicklungs­dynamik politischer Konflikte und Schlüs­sel­fragen innerer und äußerer Sicherheit. Nach seiner Pro­motion an der Univer­sität Heidel­berg beriet er Ins­ti­tutionen wie die Bertelsmann-Stiftung, das Bundes­ministerium für wirtschaft­liche Zusammen­arbeit und En­twicklung und die Euro­päische Kommission zum Thema Early Warning und Krisenbewältigung. Seine Analysen und Kommentare sind u.a. in DER SPIEGEL, ZEIT online und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienen.

Susan T. Jackson, PhD
Research Manager / Chief Analyst

      
 
Dr. Susan T. Jackson führt die CONIAS-For­schungs­ab­tei­lung und ver­ant­wor­tet den Pro­dukt­ent­wick­lungs­praxis. Ihr akademisches In­teresse gilt der Unter­suchung von Mili­tari­sierungs­pro­zessen sowie der Weiter­entwick­lung des Mixed-Methods-Ansatzes mit quali­tativen und quan­ti­tativen Heran­gehens­weisen. Vor ihrem Ein­stieg bei CONIAS war sie als Lei­terin des "Arms Production Project" bei dem Stock­holmer Inter­nationalen Friedens­forschungs­institut (SIPRI) in Schweden tätig, wo sie bereits ihre heraus­ragenden Leis­tungen in der An­wendung inno­vativer, inter­diszipli­näre Forschungs­arbeit wie z.B. bei der Entwick­lung einer multi­modalen Methode zur audio-visuellen Analyse inter­nationaler Beziehungs­geflechte unter Beweis stellen konnte. Ihre Expertise ist im internationalen politik- und gesell­schafts­wissenschaft­lichen Publikum stets gefragt; ihre Arbeiten wurden darüber hinaus in zahlreichen akademischen Journals ver­öffent­licht.

Isabel Barreto
Junior Risk Analyst

 
Isabel Jacob Barreto ist Mitarbeiterin im CONIAS-Analyseteam mit einem Schwerpunkt in Subsahara-Afrika, Ost-Asien, und Amerika, und ist für die systematische Erfassung politischer Risiken unter anderem in Brasilien und auf der koreanischen Halbinsel zuständig. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit Fragen der Entwaffnung, Demobilisierung und Wiedereingliederung von Bürgerkriegsmilizen und war in ihrem Heimatland Brasilien für die Tra­vessia Des­envolvimento Organizacional (Brasilien) tätig.

Sarah Breitenbach
Junior Risk Analyst

 
Sarah Breitenbach ist Mitarbeiterin im CONIAS-Analyseteam mit einem Schwerpunkt auf Afrika südlich der Sahara, Südasien und Europa. In ihren Zu­ständig­keits­bereich fallen damit politische Risiken in Indonesien und Südafrika aber auch die Dynamiken der 2015 eskalierenden Flüchtlingskrise in Europa. Neben der Konfliktforschung befasst sie sich auch mit grundsätzlichen Fragen der internationalen Be­ziehungen und war zuvor im Privatsektor in der Pharma- und Gesundheitsbranche tätig.

Eilika Feltes
Political Risk Analyst


 
Eilika Feltes ist Mitarbeiterin im CONIAS-Analyseteam mit einem Schwerpunkt in Europa und Amerika – in ihren Zuständigkeitsbereich fallen unter anderem politische Risiken in den Balkanstaaten, in Frankreich, in Großbritannien, aber auch in Mexiko und den USA. Die ausgebildete Politikwissenschaftlerin und Philosophin befasst sich darüber hinaus mit Fragen der Migration und Staatsbürgerschaft sowie der universellen Men­schenrechte und war zuvor unter anderem im Büro für europäische und regionale Beziehungen der Stadt Karlsruhe tätig.

Asma Guibene
Software Development


 
Asma Guibene ist als Software­entwick­lerin bei CONIAS verant­wortlich für die Pflege, Ver­waltung und ständige Verbesserung unserer Anwen­dungen und Daten­banken. Die am re­nommier­ten Higher Institute of Applied Sciences and Techno­logy im tunesischen Sousse ausgebil­dete Pro­grammie­rerin hat bereits viel­fältige Er­fahrungen auch im Bereich der Webseiten-Gestaltung gesammelt.

Zoe Gotthart
Junior Risk Analyst

 
Zoe Gotthart ist Mitarbeiterin im CONIAS-Analyseteam mit dem Schwerpunkt Naher Osten und Subsahara-Afrika. In ihren Zustän­digkeits­bereich fällt daher das Moni­toring und die Ana­lyse poli­tischer Kon­flikte in beispiels­weise Syrien, Israel, Palästina, Irak, Iran und Nigeria. Zuvor sammelte sie bereits im türkischen Gaziantep Erfahrung in der Flüchtlings­hilfe sowie im Bereich der Public Relations. Neben der Konflikt­forschung befasst sie sich auch mit grund­sätzlichen Fragen des Völker­rechts, Aut­okratisierungs­prozessen sowie Islamismus und Migration mit einem regionalen Fokus auf die MENA-Region.

Miriam Heußer
Junior Risk Analyst

 
Miriam Heußer ist Mitar­beiterin im CONIAS-Analyseteam mit einem Schwer­punkt auf Zentral-, Ost- und Südost­asien. Die syste­matische Daten­erhebung des politischen Risikos in China, Kasachstan, Bangladesch und in den Philippinen umfasst damit ihre haupt­säch­liche Tätig­keit im Unter­nehmen. Neben ihrem wissen­schaftlichen Schwerpunkt auf der Konflikt­forschung analysiert sie die französische Außen­politik und sammelte zuvor praktische Er­fahrungen im Deutschen Bundes­tag in Berlin und in der Landes­zentrale für poli­tische Bildung Baden-Württemberg.

Santiago Moncada
Junior Risk Analyst

 
Santiago Moncada ist Mit­arbeiter im CONIAS-Analyse­team mit einem Schwer­punkt auf Mittel- und Ost­europa. Die Daten­erhebung des poli­tischen Risikos in Russ­land und der Ukraine sind seine Haupt­tätig­keit im Unter­nehmen. Zudem sammelte er bereits zusätz­liche Er­fahrungen in der Kon­flikt­forschung für das Heidel­berger Insti­tut für Inter­nationale Konflikt­forschung mit einem Fokus auf den Kon­flikten in Kolum­bien und Chile. Sein aka­demischer Schwerpunkt liegt auf den Inter­nationalen Be­ziehungen, wobei er sich im Beson­deren mit der arktischen Sicher­heits­politik und amerikanischen Außen­politik befasst.

Julia Nelles
Lead Communications / Political Risk Analyst


 
Julia Nelles ist bei CONIAS für den Bereich Kom­muni­kation und tech­nische Ent­wicklung verantwortlich und begleitet die Ver­waltung unserer Web­seite und internen Systeme. Zuvor sammelte sie unter anderem Redaktionserfahrung bei Deutschlands ältestem privaten Fernsehsender, dem Rhein-Neckar Fernsehen. Sie ist auch Mitarbeiterin im CONIAS-Analyseteam mit einem Schwerpunkt auf Süd-Asien und Europa, und damit verantwortlich für die Datenerhebung und -auswertung zu Konflikten und politischen Risiken in Indien, Pakistan und der Türkei, sowie Italien und Polen. Die ausgebildete Politik- und Musik­wissen­schaftlerin ist auch Doktorandin an der Universität Heidelberg befasst sich zudem mit Fragen der Autokratieforschung.

Ainhoa Palomo Vegas
Junior Risk Analyst

 
Ainhoa Palomo Vegas trägt zur Arbeit des CONIAS-Analyseteams bei, indem sie Konflikte in der MENA-Region sowie in Subsahara-Africa wie beispielsweise in Jemen, Libyen und Angola beobachtet und bearbeitet. Zuvor konnte sie bereits bei der Deutschen Botschaft in Asunción (Paraguay) sowie bei ihrer Tätigkeit für einen chilenischen Stadtrat praktische Erfahrung sammeln. Ihren akademischen Fokus legt sie auf Internationale Beziehungen im Allgemeinen, im Besonderen aber auf Internationale Organisationen und transnationale Konflikte im Nahen Osten sowie Lateinamerika.

Malek Zarkouna
Software Development


 
Malek Zarkouna ist als Praktikant im Bereich Software Development bei CONIAS tätig und arbeitet zusammen mit dem IT-Team an der Weiterentwicklung der technischen Systeme von CONIAS und deren Verwaltung. Der sich im Endstadium seines softwaretechnologischen Studiums befindliche Tunesier profitiert von seiner bisherigen Ausbildung an einer der prestigeträchtigsten Instituten, dem ESPRIT in Ariana, die es ihm unter anderem ermöglicht hat, am Global Talent Programm der weltgrößten internationalen Austauschorganisation AIESEC teilzunehmen.
Vor seiner Zeit bei CONIAS konnte er praktische Erfahrung bei mehreren Praktika im Bereich Softwareentwicklung in tunesischen Unternehmen sowie bei IT-Wettbewerben sammeln: Beim EnergIWatch Hackathon 2017 errang er beispielsweise den zweiten Platz.