Risiko Report Kolumbien

Risiko Report Kolumbien

Risiko Report Kolumbien

Die Wahl des unternehmerfreundlichen aber konservativen Iván Duque am 17. Juni 2018 könnte für Kolumbien zum Wendepunkt werden, gilt er doch als Gegner des Friedensvertrags mit den FARC-Rebellen. Sein Vorgänger Juan Santos war für die Beilegung des längsten Konflikts der westlichen Hemisphäre, dem mehr als 220.000 Menschen zum Opfer fielen, noch 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden – bei der Bevölkerung überwiegt jedoch Skepsis und gegenseitiges Misstrauen. Abseits von strukturellen Problemen wie Arbeitslosigkeit und Korruption verfügt das rohstoffreiche Land über die viertgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas und eine gute industrielle Infrastruktur. Inwieweit Kolumbien dieses Potenzial nutzen kann, hängt auch davon ab, welche politischen Pfade Duque einschlagen wird.

Autor: Lennard Naumann
Veröffentlichung: August 2018